top of page

Es ist wieder Bärlauch Zeit

Die grünen Blätter des Bärlauchs findest Du vor allem in feuchten, schattigen Laubwäldern entlang von Bächen und der Aare in unserer Region.

Um eine Verwechslung mit den giftigen Maiglöckchen oder der Herbstzeitlose zu vermeiden, zerreib die Blätter zwischen den Fingern um danach daran zu riechen: Nur der Bärlauch hat den starken Knoblauchgeruch.

Zudem wächst der Bärlauch an einem einzelnen Stiel aus dem Boden. Bei der Herbstzeitlose sind es mehrere Blätter, die verdreht nach oben wachsen. Das Maiglöckchen wächst paarweise aus dem Boden. Damit der Bärlauch auch im nächsten Jahr wieder austreiben kann, sammle nur so viele Blätter, wie du selbst verarbeiten kannst. Unser Tipp: Verarbeite den Bärlauch zu einem feinen Pesto!


22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page